Schnecken




 
weitere Pflanzenschäden (alle)
Assel
Blattlaus
Chlorose
Dickmaulrüssler
Echter Mehltau
Frostschaden
Grauschimmel
Hutpilze
Minierfliege
Nährstoffmangel
Ohrwurm
Raupe
Regenwurm
Russtau
Schildlaus
Schnecken
Sonnenbrand
Spinnmilbe
Springschwanz
Tausendfüßer, Hundertfüßer
Thripse
Trauermücke
Trockenschäden
Weisse Fliege
Woll- und Schmierlaus
Wurzelfäule
Wurzelmilben

 

Beschreibung:

Fraßspuren oder gänzliches fehlen von jungen Trieben und Blättern deutet auf Befall durch Schnecken hin. Silbernglänzende Schleimspuren sind ein sicheres Zeigen für die Anwesenheit der meist nachtaktiven Schnecken. Wenn sie in Massen auftreten werden ganze Pflanzen in einer Nacht vernichtet. Nicht nur Schnecken mit Gehäuse treten auf sondern vor allem die sehr gefräßigen Nacktschnecken.

Maßnahmen:

Schnecken absammeln. Vorbeugend die Pflanzgefäße so aufstellen, dass die Schnecken sie nicht erreichen. Dies ist im Garten durch Wasser- oder Sandbarrieren möglich.

Schneckenkorn



Schnecke am Weg über die Terrasse.
 


Frassschäden im Gemüsebeet.
 


Die Nacktschnecke ist von vielen Gärtnern gefürchtet.

Einsetzbare Nützlinge:

Nematoden

Weitere Schädlinge

Anzucht exotischer Pflanzen

 
 
 
 
 
In Seite nach oben




Tropenland Suche:

    


 
  

 

  Impressum - © tropenland.at / tropenland.de 2017 Fehler melden